Blogeintrag 12/2011

Kostenersatz von Privatgutachten im gerichtlichen Verfahren, BGH. Beschl. vom 20.12. 2011 - VI ZB 17/11 -

Aus BGH Beschluss zur Kostenerstattung von Privatgutachten im gerichtlichem Verfahren
BGH, Beschl. vom 20.12.2011 – VI ZB 17/11 -

1. Die Beurteilung der Erstattungsfähigkeit der Kosten für die Einholung eines Privatgutachtens hat sich daran auszurichten, ob eine verständlich und wirtschaftlich vernünftig denkende Partei die Kosten auslösende Maßnahme ex ante als sachdienlich ansehen durfte.

2. Die Erstattungsfähigkeit solcher Kosten setzt nicht zusätzlich voraus, dass das Privatgutachten im Rahmen einer ex-post-Betrachtung tatsächlich die Entscheidung des Gerichts beeinflusst hat.

(Stand: 12/2011)